Books Should Be Free
Loyal Books
Free Public Domain Audiobooks & eBook Downloads
Search by: Title, Author or Keyword

Abhandlungen über die Fabel   By: (1729-1781)

Book cover

Abhandlungen über die Fabel by Gotthold Ephraim Lessing is a thought-provoking and insightful exploration of the nature and function of fables. Lessing delves into the origins of fables and their impact on society, delving into the ways in which they can be used to convey important moral lessons.

Lessing's writing is clear and concise, making complex ideas accessible to readers of all backgrounds. He provides numerous examples of fables from various cultures and time periods, demonstrating the universality of this storytelling form.

One of the strengths of Abhandlungen über die Fabel is Lessing's ability to draw connections between fables and real-world issues. He shows how fables can be used to address social and political injustices, highlighting the power of storytelling to effect change.

Overall, Abhandlungen über die Fabel is a valuable read for anyone interested in literature, philosophy, or the power of storytelling. Lessing's insights are sure to spark engaging discussions and new ways of thinking about the fables that shape our world.

First Page:

Abhandlungen über die Fabel

Gotthold Ephraim Lessing

Inhalt: I. Von dem Wesen der Fabel II. Von dem Gebrauche der Tiere in der Fabel III. Von der Einteilung der Fabeln IV. Von dem Vortrage der Fabeln V. Von einem besondern Nutzen der Fabeln in den Schulen

I. Von dem Wesen der Fabel

Jede Erdichtung, womit der Poet eine gewisse Absicht verbindet, heißt seine Fabel. So heißt die Erdichtung, welche er durch die Epopee, durch das Drama herrschen läßt, die Fabel seiner Epopee, die Fabel seines Drama.

Von diesen Fabeln ist hier die Rede nicht. Mein Gegenstand ist die sogenannte (aesopische) Fabel. Auch diese ist eine Erdichtung, eine Erdichtung, die auf einen gewissen Zweck abzielet.

Man erlaube mir, gleich anfangs einen Sprung in die Mitte meiner Materie zu tun, um eine Anmerkung daraus herzuholen, auf die sich eine gewisse Einteilung der aesopischen Fabel gründet, deren ich in der Folge zu oft gedenken werde und die mir so bekannt nicht scheinet, daß ich sie, auf gut Glück, bei meinen Lesern voraussetzen dürfte.

Aesopus machte die meisten seiner Fabeln bei wirklichen Vorfällen. Seine Nachfolger haben sich dergleichen Vorfälle meistens erdichtet oder auch wohl an ganz und gar keinen Vorfall, sondern bloß an diese oder jene allgemeine Wahrheit, bei Verfertigung der ihrigen, gedacht... Continue reading book >>




eBook Downloads
ePUB eBook
• iBooks for iPhone and iPad
• Nook
• Sony Reader
Kindle eBook
• Mobi file format for Kindle
Read eBook
• Load eBook in browser
Text File eBook
• Computers
• Windows
• Mac

Review this book



Popular Genres
More Genres
Languages
Paid Books