Books Should Be Free is now
Loyal Books
Free Public Domain Audiobooks & eBook Downloads
Search by: Title, Author or Keyword

Stadt ohne Juden

Stadt ohne Juden by Hugo Bettauer
By: (1872-1925)

In Wien hat man das Problem des Antisemitismus gelöst: Die Juden haben bis zum Ende des Jahres Zeit, Österreich zu verlassen. Die Menschen jubeln und der Bundeskanzler Dr. Schwertfeger ist der Held der Nation. Als Österreich wirklich endlich judenfrei ist, freut man sich zunächst darüber, doch zeigen sich bald die negativen Auswirkungen, als die Wirtschaft schrumpft, die Kultur verkümmert und ganz Wien in ein neues Biedermeier fällt. Vor diesem Hintergrund spielt sich die Liebesgeschichte ab zwischen Lotte und Leo, der Wien aufgrund seiner Abstammung verlassen muß. Wird Leo als Jude einen Weg finden nicht nur Lotte zurückzugewinnen, sondern ganz Österreich?

Dies ist eine satirische Antwort auf den Europäischen Antisemitismus der 20er Jahre; die Geschichte wurde bereits 1924 verfilmt. Allerdings hatte Bettauer keine Ahnung, daß seine Satire ab 1938 bittere Wahrheit werden würde... (Zusammenfassung von Availle)

A satirical answer to the European antisemitism of the 1920s: All Jews must leave Austria, but Leo returns in disguise and tries to conquer Austria - and the heart of his beloved Lotte.

First Page:

[ Anmerkungen zur Transkription:

Schreibweise und Interpunktion des Originaltextes wurden übernommen; lediglich offensichtliche Druckfehler wurden korrigiert. Eine Liste der vorgenommenen Änderungen findet sich am Ende des Textes.

Im Original gesperrt gedruckter Text wurde mit = markiert. Im Original in Antiqua gedruckter Text wurde mit markiert. ]

Die Stadt ohne Juden

Ein Roman von übermorgen

Von Hugo Bettauer

Gloriette Verlag, Wien

Alle Rechte vorbehalten

Copyright by Gloriette Verlag, Vienna 1922

Umschlag Entwurf von Martha v. Wagner Schidrowitz

Dritte Auflage. 11. 15. Tausend

Erster Teil.

Von der Universität bis zur Bellaria umlagerte das schöne, ruhige und vornehme Parlamentsgebäude eine einzige Menschenmauer. Ganz Wien schien sich an diesem Junitag um die zehnte Vormittagsstunde versammelt zu haben, um dort zu sein, wo sich ein historisches Ereignis von unabsehbarer Tragweite abspielen sollte. Bürger und Arbeiter, Damen und Frauen aus dem Volke, halbwüchsige Burschen und Greise, junge Mädchen, kleine Kinder, Kranke in Rollwagen, alles quoll durcheinander, schrie, politisierte und schwitzte... Continue reading book >>


Stream audiobook and download chapters




eBook Downloads
ePUB eBook
• iBooks for iPhone and iPad
• Nook
• Sony Reader
Kindle eBook
• Mobi file format for Kindle
Read eBook
• Load eBook in browser
Text File eBook
• Computers
• Windows
• Mac

Review this book



Popular Genres
More Genres
Languages
Paid Books