Books Should Be Free is now
Loyal Books
Free Public Domain Audiobooks & eBook Downloads
Search by: Title, Author or Keyword

German: 1041 free audio & ebooks

Results per page: 30 | 60 | 100
  • <
  • Page 9 of 33 
  • >
Book type:
Sort by:
View by:

By: Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900)

Book cover Ecce homo, Wie man wird, was man ist
Book cover Jenseits von Gut und Böse
Book cover Menschliches, Allzumenschliches
Book cover Die Geburt der Tragödie

By: Nikolai Vasilievich Gogol (1809-1852)

Der Mantel by Nikolai Vasilievich Gogol Der Mantel

Akakij Akakijewitsch ist mit Leib und Seele Beamter, genauer gesagt: Kopist. Der Beruf des Abschreibens füllt sein ganzes Leben aus. Er ist davon so begeistert, dass er sogar Lieblingsbuchstaben hat. Sein Leben ändert sich erst, als er beschließt, sich einen neuen Mantel zu leisten. Der Mantel verwandelt Akakij Akakijewitsch sowohl äußerlich wie auch innerlich. (Introduction by Al-Kadi and Wikipedia)

Book cover Der Mantel Eine Novelle

By: Lucius Annaeus Seneca (4BC - AD64)

Vom glückseligen Leben by Lucius Annaeus Seneca Vom glückseligen Leben

Eine stoische Anleitung zum Leben. Knapp und gut geschrieben. Dies ist eine technisch bessere Neuaufnahme.

Briefe (Epistulae morales ad Lucilium) 1 by Lucius Annaeus Seneca Briefe (Epistulae morales ad Lucilium) 1

Teil 1: Briefe 1 bis 65.Epistulae morales ad Lucilium sind eine Sammlung von 124 Briefen.In den Briefen erteilt Seneca Ratschläge, wie Lucilius, von dem lange Zeit vermutet wurde, er wäre eine fiktive Gestalt, zu einem besseren Stoiker werden könnte. Sicher ist, dass Seneca die Briefe als Mittel benutzte, um verschiedene Aspekte seiner Philosophie darzustellen. Zugleich eröffnen die Texte auch einen Einblick in das Alltagsleben des antiken Rom. Wegen Mängel in den PDF Ausgaben wurden die Briefe jeweils von zwei Quelltexten vorgelesen:Briefe 1 - 32: Text 1 & 2Briefe 33 - 65: Text 2 & 3

Briefe (Epistulae morales ad Lucilium) 2 by Lucius Annaeus Seneca Briefe (Epistulae morales ad Lucilium) 2

Teil 2: Briefe 66 bis 124Epistulae morales ad Lucilium sind eine Sammlung von 124 Briefen.In den Briefen erteilt Seneca Ratschläge, wie Lucilius, von dem lange Zeit vermutet wurde, er wäre eine fiktive Gestalt, zu einem besseren Stoiker werden könnte. Sicher ist, dass Seneca die Briefe als Mittel benutzte, um verschiedene Aspekte seiner Philosophie darzustellen. Zugleich eröffnen die Texte auch einen Einblick in das Alltagsleben des antiken Rom.Die Briefe 1 - 93 übersetzte August Pauly, die Briefe 94 -124 Adolf Haakh...

Trostschrift an Marcia by Lucius Annaeus Seneca Trostschrift an Marcia

Lucius Annaeus Seneca (4 v. Chr.–65 n. Chr.) gibt stoische Grundsätze zum Tod und zur Trauer. Übersetzung durch Albert Forbiger (1798-1878) von 1867.(Zusammenfassung von redaer) This reading is in German.

Von der Kürze des Lebens by Lucius Annaeus Seneca Von der Kürze des Lebens

Von der Kürze des Lebens von Lucius Annaeus Seneca (4BC – AD64). Übersetzt durch J. Moser; veröffentlicht 1829. “Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben, sondern es ist viel, was wir nicht nützen.” Über die Kostbarkeit der Zeit, die vielfältigen Arten, wie Menschen dieselbe verschwenden, und wie der Mensch die Frist seines Lebens richtig nutzt. Heute so relevant wie 49 AD. (Zusammenfassung von redaer)

Über den Zorn by Lucius Annaeus Seneca Über den Zorn

Über den Zorn (De Ira), by Lucius Annaeus Seneca (etwa 4 v. Chr. – 65 n. Chr.), übersetzt von J. Moser (1782 -1871), veröffentlicht 1828. Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Staatsmann und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seneca griff klassisches stoisches Gedankengut auf. Das Problem der Affektkontrolle wird hier auf vielfältige Weise lebenspraktisch, historisch-exemplarisch und politisch abgehandelt.

Von der Unerschütterlichkeit des Weisen (De Constantia Sapientis) by Lucius Annaeus Seneca Von der Unerschütterlichkeit des Weisen (De Constantia Sapientis)

Unverwundbar ist nicht Das, wogegen kein Schlag geschieht, sondern, Was nicht verletzt wird. Das ist das Kennzeichen, das ich dir für den Weisen gebe. (aus dem Text)Wegen Mängel in den PDF Ausgaben wurde von zwei Quelltexten vorgelesen:Text 1 und 2

Von der Gemüthsruhe (De Tranquillitate Animi) by Lucius Annaeus Seneca Von der Gemüthsruhe (De Tranquillitate Animi)

Die Frage ist also: wie man es dahin bringe, daß das Gemüth immer seinen gleichmäßigen und ungestörten Gang gehe, mit sich selbst zufrieden sey und seinen eigenen Zustand mit Vergnügen anschaue, und daß es diese Freude nicht unterbreche, sondern in dieser Gelassenheit verbleibe, ohne sich je zu erheben, noch herabzustimmen. (aus dem Text)Wegen Mängel in den PDF Ausgaben wurde von zwei Quelltexten vorgelesen: Text 1 und 2.

Trostschrift an seine Mutter Helvia by Lucius Annaeus Seneca Trostschrift an seine Mutter Helvia

Trostschrift an seine Mutter Helvia von Lucius Annaeus Seneca (etwa 4 v. Chr. – 65 n. Chr.), übersetzt durch Albert Forbiger (1798-1878). Veröffentlicht 1867.Lucius Annaeus Seneca, genannt Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Staatsmann und als Stoiker einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit.Ausschlaggebend für seinen weiteren Lebenslauf wurde das julisch-claudische Herrscherhaus im Jahre 41, als Seneca nach der Beseitigung des despotischen Caligula von dessen Nachfolger Claudius in die Verbannung nach Korsika geschickt wurde...

Von der göttlichen Vorsehung (De Providentia) by Lucius Annaeus Seneca Von der göttlichen Vorsehung (De Providentia)

Du hast mir die Frage vorgelegt, mein Lucilius, warum, wenn eine Vorsehung über die Welt walte, den Guten doch so viele Übel zustoßen. (aus dem Text)

Von der Muße des Weisen (De Otio) by Lucius Annaeus Seneca Von der Muße des Weisen (De Otio)

De Otio, ist ein philosophischer Dialog. Darin äußert sich Seneca über seine Ansichten bezüglich des otium, wobei die Übersetzung dieses Begriffs bereits kontrovers ist (wörtlich etwa: „Freizeit“, „Muße“, „Ruhe“ ...).Der antike Text ist nur teilweise in einem größeren, zusammenhängenden Abschnitt überliefert; Anfang und Ende des Dialogs fehlen.

Von der Gnade - An den Kaiser Nero (De Clementia) by Lucius Annaeus Seneca Von der Gnade - An den Kaiser Nero (De Clementia)

Kein lebendes Wesen ist störrischer, keines will mit mehr Kunst behandelt seyn, als der Mensch; keines muß mehr geschont werden. Denn was ist thörichter, als daß man sich schämt, an Zugvieh und Hunden seinen Zorn auszulassen, der Mensch aber unter Menschen stehend am schlimmsten daran ist?

By: Martin Luther (1483-1546)

Der Kleine Katechismus by Martin Luther Der Kleine Katechismus

Der Kleine Katechismus ist eine kurze Schrift, die Martin Luther 1529 verfasst hat. Er hat in den lutherischen Kirchen Bekenntnis- und Lehrcharakter; behutsam an die heutige Sprache angepasst gilt er nach wie vor. Luther hat den kleinen Katechismus geschrieben, da er auf seinen Visitationsreisen erkennen musste, dass das Kirchenvolk den christlichen Glauben und die reformatorischen Einsichten nur lückenhaft kannte. Sein Ziel war es, den Pfarrherrn eine Hilfe zum Unterricht zu geben. Später ergab sich, dass auch die Hausväter ihre Familienangehörigen (hierzu gehörte damals auch das Gesinde) anhand des Kl...

By: Thomas Carlyle (1795-1881)

Book cover [Einleitung zu:] Thomas Carlyle, Leben Schillers

By: Heinrich Heine

Deutschland. Ein Wintermärchen by Heinrich Heine Deutschland. Ein Wintermärchen

Deutschland. Ein Wintermärchen ist ein satirisches Versepos des deutschen Dichters Heinrich Heine (1797–1856). Unzufrieden mit den politischen Verhältnissen im Deutschland der Restaurationszeit und um der Zensur zu entgehen, emigrierte Heine 1831 nach Frankreich. 1835 verbot ein Beschluss des deutschen Bundestags seine Schriften. Ende 1843 kehrt er noch einmal für wenige Wochen nach Deutschland zurück. Heine verknüpft in „Deutschland. Ein Wintermärchen“ die Reisebeschreibung mit politischen und philosophischen Betrachtungen...

Buch der Lieder by Heinrich Heine Buch der Lieder

Nicht ohne Befangenheit übergebe ich der Lesewelt den erneueten Abdruck dieses Buches. Es hat mir die größte Überwindung gekostet, ich habe fast ein ganzes Jahr gezaudert, ehe ich mich zur flüchtigen Durchsicht desselben entschließen konnte. Bei seinem Anblick erwachte in mir all jenes Unbehagen, das mir einst vor zehn Jahren, bei der ersten Publikation, die Seele beklemmte. Verstehen wird diese Empfindung nur der Dichter oder Dichterling, der seine ersten Gedichte gedruckt sah. Erste Gedichte!...

Book cover Die Harzreise
Book cover Romanzero

By: Wilhelm Hauff (1802-1827)

Märchen-Almanach auf das Jahr 1826 by Wilhelm Hauff Märchen-Almanach auf das Jahr 1826

Hauffs Märchen entstanden in der Spätromantik. Der erste Band mit der Rahmenerzählung “Die Karawane” zeichnet sich durch hohes Einfühlungsvermögen in die orientalische Lebensweise aus.Er enthält neben den bekannte Märchen “Kalif Storch” und “Der kleine Muck” “Die Geschichte von dem Gespensterschiff”, “Die Geschichte von der abgehauenen Hand”, “Die Errettung Fatmes” und “Das Märchen vom falschen Prinzen”.“Das Gespensterschiff” und “Die abgehauene Hand” sind nach heutigem Empfinden für Kinder nicht geeignet.

Märchen – Almanach auf das Jahr 1827 by Wilhelm Hauff Märchen – Almanach auf das Jahr 1827

Hauffs Märchen entstanden in der Spätromantik. Der zweite Band um den Scheik von Alessandria und seine Sklaven verlässt den rein orientalischen Handlungsraum; Zwerg Nase und zwei von Wilhelm Grimm übernommene Märchen (in dieser Aufnahme nicht enthalten) stehen in der europäischen Märchentradition. Der Scheik von Alessandria und seine Sklaven (Rahmenerzählung)Der Zwerg NaseAbner, der Jude, der nichts gesehen hatDer Affe als MenschDie Geschichte Almansors Aufnahme von Band 1, Märchen – Almanach auf das Jahr 1826

Der Mann im Mond oder Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme by Wilhelm Hauff Der Mann im Mond oder Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme

Präsidents Ida ist gerade von der Pension in der Residenzstadt zurückgekehrt und ihr Erscheinen auf dem Ball ist ein glänzender Erfolg. Doch sie hat nur Augen für den geheimnisvollen polnischen Grafen Martiniz, der jede Nacht die Stunde zwischen zwölf und ein Uhr im Münster verbringt. Aus der Residenz ergeht Befehl, den Grafen unbedingt in der Gegend zu halten, da er wegen seines beträchtlichen Vermögens mit einer nicht sehr gut beleumundeten und hoch verschuldeten Gräfin verheiratet werden soll...

Othello by Wilhelm Hauff Othello

Vor dem Hintergrund der Oper "Othello" entwickelt Hauff seine Geschichte über einen Mord, einen Geist und eine verbotene Liebe.Ist eine Verkettung unglücklicher Zufälle oder ein Fluch die Ursache der tragischen Ereignisse? Die Erzählung bietet beide Erklärungen, doch am Ende muss der Leser selbst entscheiden. (Zusammenfassung von Hokuspokus)

Die Sängerin by Wilhelm Hauff Die Sängerin

Auf die Sängerin Giuseppa Fiametti wird ein Mordversuch verübt. Ganz B ... ist in Aufregung und man munkelt allerlei über die dunkle Vergangenheit der Sängerin. Medizinalrat Lange geht der Sache nach. Es gelingt ihm, das Vertrauen der Fiametti zu gewinnen, die ihm ihre traurige Lebensgeschichte anvertraut. Doch warum nannte die Sängerin kurz nach dem Anschlag den Namen des wohlangesehenen Kommerzienrat Bolnau, der sich durch sein seltsames Verhalten vor allem in den Augen des Polizeipräsidenten mehr als verdächtig macht?(Zusammenfassung von Hokuspokus)

Book cover Märchen-Almanach auf das Jahr 1828
Book cover Märchen-Almanach auf das Jahr 1827
Book cover Lichtenstein

Page 9 of 33   
Popular Genres
More Genres
Languages
Paid Books