Books Should Be Free is now
Loyal Books
Free Public Domain Audiobooks & eBook Downloads
Search by: Title, Author or Keyword

German: 406 free audio books

Results per page: 30 | 60 | 100
  • <
  • Page 4 of 7 
  • >
Book type:
Sort by:
View by:

By: Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Reineke Fuchs by Johann Wolfgang von Goethe Reineke Fuchs

Reineke Fuchs von Johann Wolfgang von Goethe. Language: Deutsch (German). Reineke Fuchs ist ein Epos in zwölf Gesängen. Goethe gab dem Werk stark spöttische, mitunter boshafte Züge; sein Epos kann durchaus auch als Kritik des höfischen Lebens gelesen werden, das er gut kannte. (aus Wikipedia)

By: Quintus H. H. Flaccus (65-8 v. Chr.)

Epoden und Oden by Quintus H. H. Flaccus Epoden und Oden

Epoden (Iambi) und Oden (Carmina) von Horaz, Veröffentlichung dieser Ausgabe 1893. Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus, ist neben Vergil einer der bedeutendsten römischen Dichter der „Augusteischen Zeit. Epoden Als Epoden werden die 17 Gedichte eines schmalen Buches bezeichnet. Epoden deshalb, weil jeweils ein Langvers mit einem refrainartigen Kurzvers abwechselt. Oden (23 – 13 v. Chr.) Horaz schrieb vier Lyrikbücher, die „Carmina“, die insgesamt 104 Gedichte enthalten. Themen sind wie schon bei den Griechen vor allem Liebe und Politik, aber auch Freundschaft, Alltäglichkeiten des Lebens und Fragen aus der Philosophie.

Briefe (Epistolae) by Quintus H. H. Flaccus Briefe (Epistolae)

Briefe (Epistolae) von Horaz, Veröffentlichung dieser Ausgabe 1893. Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus, ist neben Vergil einer der bedeutendsten römischen Dichter der „Augusteischen Zeit. Da die Oden nicht den erhofften Erfolg brachten, ließ Horaz ab 20 v. Chr. von der Lyrik ab und widmete sich dem ersten Buch der Epistulae („Episteln“). Zusammengesetzt aus 20 Briefgedichten in Hexametern, legte Horaz in diesem Buch seine Lebensphilosophie dar. Im zweiten Buch der „Epistulae“ ab 13 v. Chr. betätigte sich Horaz als Literaturkritiker.

By: Epiktet (ca. 50-138)

Handbüchlein der stoischen Moral by Epiktet Handbüchlein der stoischen Moral

Encheiridion, stoische Regeln für ein zufriedenes Leben. Knapp und ausgezeichnet. Geschrieben von Epiktet (ca. 50-138). Übersetzung durch Carl Conz von 1864.

By: Bonaventura (Ernst August Friedrich Klingemann)

Die Nachtwachen des Bonaventura by Bonaventura (Ernst August Friedrich Klingemann) Die Nachtwachen des Bonaventura

Die “Nachtwachen” ist romantisches Werk von Ernst August Friedrich Klingemann, das dieser unter dem Pseudonym “Bonaventura” veröffentlicht hat. Es geht um einen Nachtwächter, der während seiner Rundgänge Betrachtungen und Spekulationen über die Einwohner seiner Stadt anstellt, über das Leben und den Tod sinniert und seine eigene Lebensgeschichte erzählt. (Zusammenfassung von Rainer)

By: Clemens Brentano (1778-1842)

Das Märchen von dem Myrtenfräulein by Clemens Brentano Das Märchen von dem Myrtenfräulein

Märchen über ein Feenwesen, dass in einem Myrtenbaum lebt und einem Prinzen, der das Feenwesen liebt.

By: Caroline Auguste Fischer (1764-1842)

Märchen by Caroline Auguste Fischer Märchen

Caroline Auguste Fischer, geb. Venturini, war eine deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. Sie schreibt mit viel Witz und Ironie. In ihren Märchen karikiert sie die Marotten ihren Mitmenschen und nimmt die Affektiertheit des Hoflebens aufs Korn.

By: Louise Aston (1814-1871)

Meine Emancipation, Verweisung und Recht – fertigung by Louise Aston Meine Emancipation, Verweisung und Recht – fertigung

1845, Louise Aston lebt als geschiedene Frau in Berlin und bewegt sich in intellektuellen Kreisen. Sie raucht in der Öffentlichkeit und trägt Männerkleider. Anonyme Beschwerden über sie führen zu polizeilicher Überwachung. Schließlich wird sie als “staatsgefährliche Person” aus Berlin ausgewiesen. In ihrem 1846 erschienen Buch “Meine Emancipation, Verweisung und Rechtfertigung” legt sie ihren Fall der deutschen Öffentlichkeit vor und plädiert leidenschaftlich für die Gleichheit der Geschlechter und das Recht der Frau auf freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit.

By: Wilhelm von Humboldt (1767-1835)

Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen by Wilhelm von Humboldt Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen

Ein klassischer Text des deutschen Liberalismus

By: John Henry Mackay (1864-1933)

Die Anarchisten by John Henry Mackay Die Anarchisten

John Henry Mackays Buch „Die Anarchisten“ ist überwiegend biographisch gefärbt und basiert auf eigenen Erlebnissen. Anhand zweier Charaktere mit unterschiedlichen philosophischen Grundsätzen, wobei einer der beiden sein Alter Ego darstellt, illustriert er das Wesen sowohl des individualistischen Anarchismus‘ als auch des Kommunismus‘ seiner Zeit.Auban, Mackays Alter Ego, wird nicht nur mit den Widrigkeiten in einer Bewegung, die sich zwar anarchistisch nennt, aber mit seinen individualistischen...

Menschen der Ehe by John Henry Mackay Menschen der Ehe

Ein Brief seiner Stiefschwester zieht den jungen Mann Franz Grach zurück in seine Heimatstadt. Konfrontiert mit der provinziellen Spießbürgerlichkeit, erlebt er eine Zeitreise, die ihn nicht nur an Kindertage erinnert…John Henry Mackays Erzählung ist nicht allein ein frühes Plädoyer für freie Liebe, sondern gleichsam eine Kritik an der Gesellschafts- und Wirtschaftsform seiner Zeit.

By: Jeremias Gotthelf (1797-1854)

Die schwarze Spinne by Jeremias Gotthelf Die schwarze Spinne

Die schwarze Spinne ist eine Novelle von Jeremias Gotthelf aus dem Jahr 1842. Eingebettet in eine idyllisch angelegte Rahmenerzählung werden alte Sagen zu einer gleichnishaften Erzählung über christlich-humanistische Vorstellungen von Gut und Böse verarbeitet. Die Novelle ist unterteilt in die am Anfang auftretende Rahmenhandlung, die jedoch später zur Binnenhandlung übertritt. Zuerst kaum beachtet, gilt diese Erzählung bei vielen Literaturkritikern als eines der Meisterwerke des deutschen Biedermeier...

Der Bauernspiegel by Jeremias Gotthelf Der Bauernspiegel

Der Roman Uli der Knecht von Jeremias Gotthelf (1797-1854) erschien 1841. Es handelt sich formal um einen pikaresk angelegten Roman. Die Episodenhaftigkeit ist hier als relevantes Merkmal zu nennen. Daneben ist der Roman aber als Bildungsroman/Erziehungsroman einzustufen, der - ganz im Zeichen von Gotthelfs Lehrtätigkeit - den Leser auf den richtigen Weg sowohl hinsichtlich des Geldes wie auch der Ehrfurcht vor Gott und dem Meister, führen soll.

By: Paul Verne (1829-1897)

Eine Mont-Blanc-Besteigung by Paul Verne Eine Mont-Blanc-Besteigung

Paul Verne war der Bruder von Jules Verne. Er verfaßte für die Buchreihe seines Bruders zwei Reiseberichte, die zusammen mit Jules Verne-Romanen in Sammelbänden erschienen sind. Der vorliegende Bericht schildert die Mont Blanc-Besteigung von Paul Verne im Jahr 1871.

By: Georg Engel (1866-1931)

Claus Störtebeker by Georg Engel Claus Störtebeker

Claus Beckera, besser bekannt als Claus Störtebeker, war schon zu Lebzeiten eine Legende: Gemeinsam mit Heino Wichmann und Gödeke Michael kämpfte er im 14. Jahrhundert als Vitalienbruder für die Gerechtigkeit und versuchte die Adligen zu stürzen und den Armen helfend unter die Arme zu greifen. Georg Engel erzählt den Werdegang Störtebekers von seiner Kindheit bis zum seiner Hinrichtung im Jahre 1402 in Hamburg.

By: Alois Theodor Sonnleitner (1869-1939)

Die Höhlenkinder - Im Heimlichen Grund by Alois Theodor Sonnleitner Die Höhlenkinder - Im Heimlichen Grund

Die Höhlenkinder ist eine Jugendbuch-Triologie von Alois Theodor Sonnleitner. Die beiden Waisen Eva und Peter werden in einem entlegenen Gebirgstal von der Aussenwelt abgeschnitten und lernen, wie Urmenschen zu überleben. Anhand der Beschreibung des Lebenslaufs der beiden Kinder lässt Sonnleitner die Entwicklungsgeschichte der Menschheit von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zur Eisenzeit an dem jugendlichen Leser im Zeitraffertempo vorüberziehen. Dies ist der Erste Band der Trilogie, in dem die Kinder in einer Höhle Unterschlupf finden, den Wert des Feuers schätzen lernen, Essbares in ihrem Tal finden, und erste Geräte, Werkzeuge, Waffen und Kleidung herstellen.

Die Höhlenkinder - Im Pfahlbau by Alois Theodor Sonnleitner Die Höhlenkinder - Im Pfahlbau

Die Höhlenkinder ist eine Jugendbuch-Triologie von Alois Theodor Sonnleitner. Die beiden Waisen Eva und Peter werden in einem entlegenen Gebirgstal von der Aussenwelt abgeschnitten und lernen, wie Urmenschen zu überleben. Anhand der Beschreibung des Lebenslaufs der beiden Kinder lässt Sonnleitner die Entwicklungsgeschichte der Menschheit von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zur Eisenzeit an dem jugendlichen Leser im Zeitraffertempo vorüberziehen.Dies ist der zweite Band der Trilogie, in dem die Wohnhöhle überflutet wird, und die Kinder erst in eine Erdhütte, und dann in Pfahlbauten im See umziehen.

Die Höhlenkinder - Im Steinhaus by Alois Theodor Sonnleitner Die Höhlenkinder - Im Steinhaus

Die Höhlenkinder ist eine Jugendbuch-Triologie von Alois Theodor Sonnleitner. Die beiden Waisen Eva und Peter werden in einem entlegenen Gebirgstal von der Aussenwelt abgeschnitten und lernen, wie Urmenschen zu überleben. Anhand der Beschreibung des Lebenslaufs der beiden Kinder lässt Sonnleitner die Entwicklungsgeschichte der Menschheit von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zur Eisenzeit an dem jugendlichen Leser im Zeitraffertempo vorüberziehen. Dies ist der dritte Band der Trilogie, in dem Eva und Peter in eine Bärenhöhle und ein Steinhaus umziehen und Eltern werden.

By: Eugen von Böhm-Bawerk

Macht oder ökonomisches Gesetz? by Eugen von Böhm-Bawerk Macht oder ökonomisches Gesetz?

Macht oder ökonomisches Gesetz? by Eugen von Böhm-Bawerk (1851 – 1914). Böhm-Bawerk, Mitbegründer der Österreichischen Schule der Nationalökonomie, erörtert, ob ökonomische Gesetze auch für den Staat gelten. (Zusammenfassung von redaer) Böhm-Bawerk, Macht oder ökonomisches Gesetz? Zeitschrift für Volkswirtschaft, Sozialpolitik und Verwaltung, Bd. XXIII (S.205–271)

By: Jacob Christoph Burckhardt (1818-1897)

Weltgeschichtliche Betrachtungen by Jacob Christoph Burckhardt Weltgeschichtliche Betrachtungen

Weltgeschichtliche Betrachtungen von Jacob Christoph Burckhardt, herausgegeben von Jacob Oeri (1844-1908). 1905 veröffentlicht.Des Weiteren wurden aus seinem Nachlass die Griechische Kulturgeschichte und die vielgelesenen Weltgeschichtlichen Betrachtungen veröffentlicht. Burckhardt hatte nie vor, sein Kolleg Über Studium der Geschichte, das er von 1868 bis 1872 dreimal abhielt, zu publizieren. Noch auf dem Sterbebett gab er seinem Neffen Jacob Oeri (1844-1908) den Auftrag, alle handschriftlichen Hinterlassenschaften einstampfen zu lassen, aber die Erlaubnis zur Einsichtnahme konnte ihm Oeri doch noch abringen...

By: Johann Peter Hebel (1760-1826)

Schatzkästlein des Rheinischen Hausfreundes (Auswahl) by Johann Peter Hebel Schatzkästlein des Rheinischen Hausfreundes (Auswahl)

Der Kalender "Rheinländischer Hausfreund" erschien erstmals 1807, in dem „lehrreiche Nachrichten und lustige Geschichten“ veröffentlicht wurden. Hebel selbst verfasste jedes Jahr etwa 30 dieser Geschichten und hatte somit maßgeblichen Anteil am großen Erfolg des Hausfreundes. 1811 erschien obendrein das Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes, eine Sammlung der interessantesten Kalendergeschichten. Weitere Auflagen folgten 1816 und 1827. Hebels Geschichten erzählten Neuigkeiten, kleinere Geschichten, Anekdoten, Schwänke, abgewandelte Märchen und Ähnliches...

Kalendergeschichten by Johann Peter Hebel Kalendergeschichten

Neben den "Alemannischen Gedichten" sind die Kalendergeschichten das zweite bekannte Werk von Johann Peter Hebels. Er verfaßte sie für den Rheinländischen Hausfreund. Dieser alte lutherisch-badische Landkalender hatte Anfang des 19. Jahrhunderts Absatzschwierigkeiten, und Hebel war Mitglied einer Kommission, die Verbesserungsvorschläge erarbeiten sollte. Im Laufe der Diskussionen wurde Hebel schließlich Redakteur für den neuen Kalender, der den Namen Rheinländischer Hausfreund trug und erstmals 1807 erschien...

By: Baltasar Gracián (1601-1658)

Handorakel und Kunst der Weltklugheit by Baltasar Gracián Handorakel und Kunst der Weltklugheit

Richtiges Leben und Regeln dazu. Wertvoll und hilfreich.

By: John William Polidori (1797-1821)

Der Vampyr by John William Polidori Der Vampyr

John Polidori war der Leibarzt von Lord Byron und begleitete ihn auf einer Reise durch Europa. Am Genfer See lernten sie Percy Bysshe Shelley, Mary Shelley (Geburtsname Mary Godwin) und deren Stiefschwester Claire Clairmont kennen. Man vertrieb sich die Zeit mit Gesprächen über Galvanismus und über die Möglichkeit, künstliches Leben zu schaffen. Vor dem Kaminfeuer las man sich nachts gegenseitig Schauergeschichten vor. Lord Byron schlug schließlich vor, dass jeder eine eigene Schauergeschichte zur Unterhaltung beisteuern solle...

By: Quintus H. H. Flaccus (65-8 v. Chr.)

Satiren by Quintus H. H. Flaccus Satiren

Satiren (Sermones) von Horaz, Veröffentlichung dieser Ausgabe 1893. Horaz, eigentlich Quintus Horatius Flaccus, ist neben Vergil einer der bedeutendsten römischen Dichter der „Augusteischen Zeit“, das heißt der Zeit zwischen 43 v. Chr. und 14 n. Chr., also vom Tod Ciceros bis zum Tod des Augustus. Die zwei Bücher der Satiren bestehen aus zehn beziehungsweise acht teilweise recht umfangreichen Einzelgedichten in Hexametern. Horaz selbst nannte sie Sermones („Gespräche“). Er spricht darin mit Maecenas, mit dem Leser, mit sich selbst, und führt die Personen im Dialog vor...

By: Stefan Zweig (1881-1942)

Book cover Brennendes Geheimnis

Während der Sommerfrische mit seiner Mutter am Semmering, freundet sich der 12-jährige Edgar mit einem im selben Hotel verweilenden Baron an. Dieser ist jedoch nicht an ihm, sondern nur an seiner Mutter interessiert. Edgar versucht mit allen Mitteln eine Freundschaft zwischen dem Baron und seiner Mutter zu sabotieren (ohne wirklich zu begreifen, was vor sich geht). Verzweifelt bemüht er sich schnellstmöglich erwachsen zu werden, doch muss er bald einsehen, dass das Erwachsensein nicht so einfach ist, wie er glaubt.

By: Conrad Ferdinand Meyer (1825-1898)

Der Heilige by Conrad Ferdinand Meyer Der Heilige

Die Rahmenhandlung der Novelle "Der Heilige" bildet Hans der Armbruster, der im Jahre 1180 im Rückblick die dramatische Lebensgeschichte des Thomas Becket (1118-1170) erzählt. Dieser war von 1155 an Kanzler des englischen Königs Heinrich II (1133 - 1189). Die Novelle von Meyer gibt die historischen Tatsachen ziemlich genau wieder, mit Ausnahme der Gestalt von Grace, die eine Erfindung des Dichters ist. Thomas wurde bereits 1173 heilig gesprochen. (Zusammenfassung von Hans Hafen)

Der Schuß von der Kanzel by Conrad Ferdinand Meyer Der Schuß von der Kanzel

Der Schuß von der Kanzel ist eine humoristische Novelle von Conrad Ferdinand Meyer (1825–1898), die vom Werk Gottfried Kellers beeinflusst ist und zwischen Mai und August 1877 entstanden ist. Sie wurde erstmals im Zürcher Taschenbuch auf das Jahr 1878 veröffentlicht.

By: Luther-Bibel 1912

Das Evangelium nach Johannes by Luther-Bibel 1912 Das Evangelium nach Johannes

Das Evangelium nach Johannes ist das vierte Buch des Neuen Testaments und eines der vier kanonischen Evangelien. Wie alle Evangelien enthält es einen Bericht über das Leben Jesu von Nazareth, weicht jedoch in der Art der Darstellung und in seinem theologischen Charakter deutlich von den drei synoptischen Evangelien (Matthäus, Markus, Lukas) ab.The Gospel of John is the fourth book of the New Testament and one of the four canonical gospels. Like the other gospels, it narrates the life and the teachings of Jesus of Nazareth, but significantly differs from the three synoptic gospels (Matthew, Mark, Luke) in its way of description and in its theological character.

By: Joseph von Eichendorff (1788-1857)

Die Entführung by Joseph von Eichendorff Die Entführung

Ein edles verarmtes Fräulein, ein wilder Räuberhauptmann, ein edler Graf, eine schöne aber eigensinnige Dame, alte Schlösser in dunklen Wäldern und eine Wette mit dem französischen König. Das sind die Elemente dieser romantischen Erzählung von Joseph von Eichendorff. (Zusammenfassung von Hokuspokus)

By: Jakob Wassermann (1873-1934)

Caspar Hauser oder die Traegheit des Herzens by Jakob Wassermann Caspar Hauser oder die Traegheit des Herzens

Ein Roman über den berühmten Findling Kaspar Hauser (angeblich: 30.4.1812 - 17. 12. 1833 in Ansbach) wurde in der Biedermeierzeit als rätselhafter Findling bekannt. Hauser taucht am 26. Mai 1828 in Nürnberg als etwa 16-jähriger, geistig anscheinend zurückgebliebener und wenig redender Jugendlicher auf. Durch seine Aussagen, dass er, solange er denken könne, bei Wasser und Brot immer ganz allein in einem dunklen Raum gefangen gehalten worden sei, erregt er großes Aufsehen. Ein Gerücht kolportierte,...

Book cover Mein Weg als Deutscher und Jude

Die Autobiographie "Mein Weg als Deutscher und Jude" skizziert die Lebens- und Sinnsuche des Schriftstellers Jakob Wassermanns. Die Schilderung ist geprägt von der Alltagserfahrung des mehr oder weniger latenten Antisemitismus seiner Zeit und dem Aufbegehren gegen Grenzen und Vorurteile.

By: Franz Grillparzer (1791-1872)

Der Arme Spielmann by Franz Grillparzer Der Arme Spielmann

Auf dem Weg zur Brigittenauer Kirchweihe fällt dem Erzähler ein alter Geigenspieler auf. Durch ein kurzes Gespräch neugierig geworden, besucht er ihn einige Tage später in seiner Wohnung. Dort erzählt ihm der Spielmann seine tragische Lebensgeschichte. Franz Grillparzer zählt zu den wichtigsten österreichischen Dramatikern. Er wird auch gerne als der österreichische Nationaldichter bezeichnet. Der arme Spielmann, erschienen 1848, ist eine von nur zwei Novellen Grillparzers. (Zusammenfassung von Availle.)

Book cover Kloster bei Sendomir

Zwei Ritter treffen spät in der Nacht im Kloster von Sendomir ein und bitten dort um Unterschlupf, der ihnen gewährt wird. Von einem Mönch erfahren sie, dass das Kloster erst seit 30 Jahren besteht, und auf Nachfragen erzählt er ihnen die tragische Geschichte des Klostergründers, des Grafen Starschensky. Franz Grillparzer zählt zu den wichtigsten österreichischen Dramatikern. Er wird auch gerne als der österreichische Nationaldichter bezeichnet. Das Kloster bei Sendomir, erschienen 1828, ist eine von nur zwei Novellen Grillparzers. (Zusammenfassung von Availle) This is one of only two novellas by Austrian playwright Franz Grillparzer.

By: Detlev von Liliencron (1844-1909)

Die Schlacht bei Stellau 1201 by Detlev von Liliencron Die Schlacht bei Stellau 1201

Kurzes Historien Drama um die Schlacht bei Stellau 1201 zwischen Dänen und Holsteinern. Den roten Faden bittet die Liebe zu einer Sklavin, unversöhnlicher Haß und daraus folgende Rache.

By: Plato (Platon)

Kriton by Plato (Platon) Kriton

Kriton by Platon (428/427 v. Chr. – 348/347 v. Chr.). Übersetzung durch Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768-1834) von 1818. Der Dialog Kriton schließt inhaltlich an die Apologie des Sokrates an und dokumentiert das Gespräch zwischen dem zum Tode verurteilten Philosophen Sokrates und dessen wohlhabendem Freund und Schüler Kriton, welcher ihn in seiner Zelle aufsucht. Sein Ziel ist es, Sokrates’ Leben zu retten, indem er ihm zur Flucht aus dem Gefängnis verhilft. Dieses kann aber nur erreicht werden, wenn Sokrates von der Richtigkeit der Flucht überzeugt werden kann. Personen: Kriton: Christian Al-KadiSokrates: redaer

By: Kurt Tucholsky (1890-1935)

Rheinsberg by Kurt Tucholsky Rheinsberg

Ein Bilderbuch für Verliebte. Claire und Wolfgang, ein verliebtes Paar aus Berlin fahren für einige Tage nach Rheinsberg.

By: Agnes Sapper (1852-1929)

Die Familie Pfäffling by Agnes Sapper Die Familie Pfäffling

Humorvolle Geschichte einer Musikerfamilie mit sieben Kindern zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

By: Gustav Sack (1885-1916)

Ein verbummelter Student by Gustav Sack Ein verbummelter Student

“Ein verbummelter Student” ist ein autobiographisch geprägtes Werk von Gustav Sack (1885-1916), einem heute fast vergessenen, frühexpressionistischen Autor. Es wird das Leben von Erich, dem “verbummelten Studenten”, erzählt. Neben seinen naturwissenschaftlichen Studien versucht er sich auch an (von Nietzsche beeinflußten) philosophischen Überlegungen über die Natur des Menschen und der Welt. Daran scheitert er. Die “erkenntnistheoretischen Hilflosigkeiten Erichs” (Gustav Sack) prägen seine Liebesbeziehung mit Loo, der Tochter eines reichen Gutsbesitzers, und sein weiteres Leben...

By: Eduard Mörike (1804-1875)

Der Schatz by Eduard Mörike Der Schatz

Eine märchenhafte Geisternovelle.Zur Konfirmation hat Franz Arbogast, an einem Ostersonntag geboren, ein geheimnisvolles Büchlein mit Lebensregeln für Osterkinder bekommen. Jahre später ist er als Goldschmiedsgeselle unterwegs, um kostbare Steine für einen Krone einzukaufen, doch all sein Geld wird ihm auf rätselhafte Weise gestohlen. Noch rätselhafter aber ist, dass sein Büchlein den Verlust voraussagt und ihm rät, dem Verlorenen nicht hinterher zu jagen, da er es bald von selbst wiederfinden wird...

By: Hermann Sudermann (1857-1928)

Jolanthes Hochzeit by Hermann Sudermann Jolanthes Hochzeit

»Jolanthes Hochzeit« ist eine Novelle des ostpreußischen Schriftstellers und Bühnenautors Hermann Sudermann.Der schon etwas in die Jahre gekommenene Freiherr von Hanckel auf Ilgenstein hat seinem Freunde Pütz auf dem Sterbebett versprochen, sich um dessen Sohn Lothar zu kümmern, der nun in wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist und seinen Abschied als Gardeleutnant nehmen muss. Um die Verhältnisse des jungen Mannes zu ordnen, begibt sich Hanckel zu dem Gutsherrn Krakow von Krakowitz; er will versuchen, einen schon seit Jahren andauernden erbitterten Erbschafts-Rechtsstreit zwischen Krakow und seinem Freund beizulegen...

By: Wilhelm von Bode (1845-1929)

Fünfzig Jahre Museumsarbeit by Wilhelm von Bode Fünfzig Jahre Museumsarbeit

Wilhelm von Bode (* 10. Dezember 1845 in Calvörde; † 1. März 1929 in Berlin), gebürtig Arnold Wilhelm Bode, geadelt 1914, war ein bedeutender deutscher Kunsthistoriker und Museumsfachmann und gilt als der Mitbegründer des modernen Museumswesens. Bode war eine der zentralen Persönlichkeiten in der deutschen Kultur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. 1904 gründete er das Kaiser-Friedrich-Museum (heute Bode-Museum) auf der Museumsinsel in Berlin, war dort Generaldirektor der staatlichen Kunstsammlungen und schuf grundlegende Arbeiten zur Geschichte der deutschen, niederländischen und italienischen Malerei und Plastik...

By: Otto Julius Bierbaum (1865-1910)

Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive by Otto Julius Bierbaum Stilpe. Ein Roman aus der Froschperspektive

Die tragikomische Geschichte des Willibald Stilpe vom Schüler über den Revolutionär und Kritiker bis zum makabren Ende.1897 erschien dieser auf den Kopf gestellte Bildungsroman, in dem der Titelheld seinen Niedergang als Dichter und Rezensent zugleich auf einer kleinen vernachlässigten Bühne feiert. "Stilpe" gilt als Grundlage für das erste deutsche Kabarett, das Überbrettl.

By: Wilhelm Jensen (1837-1911)

Eddystone by Wilhelm Jensen Eddystone

Es ist die Nacht vom 26. auf den 27. November des Jahres 1703. Eine muntere Gesellschaft feiert auf dem Eddystone die Fertigstellung des neuen Leuchtturms. Doch eine uralte Sage umrankt diesen Felsen vor der Küste von Cornwall und bestimmt das Schicksal der auf dem Leuchtturm versammelten Personen. (Zusammenfassung von Rainer)

By: Alexander Freiherr von Ungern-Sternberg (1806-1868)

Braune Märchen by Alexander Freiherr von Ungern-Sternberg Braune Märchen

Als Zutaten man nehme die »Kinder- und Hausmärchen« der Gebrüder Grimm und Boccaccios »Decameron«. Diese vermische man gründlich miteinander und heraus kommen Unger-Sternbergs »Braunen Märchen«. Diese kleine Sammlung erotischer Märchen, 1850 erschienen, fügte Ungern-Sternbergs Ruf bei seinen Zeitgenossen jedoch erheblichen Schaden zu. (Wassermann)

By: Achim von Arnim (1781-1831)

Der tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau by Achim von Arnim Der tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau

Die Geschichte einer deutsch - französischen Liebesverbindung, die nach schwerstem Missverständnis in Harmonie ausgeht.Auf dem Höhepunkt des Konfliktes bedroht der Mann – Franzose, Kommandant einer Festung – in der Verblendung des Irrtums eine ganze Stadt mit Waffen- und Bombenterror. Aber zusammen mit der Gnade des vorgesetzten Offiziers, gelingt es der unbeirrten Liebe seiner deutschen Frau, den Konflikt aufzulösen.„Gnade löst den Fluch der Sünde,Liebe treibt den Teufel aus.“(Zusammenfassung von Rolf Kaiser)

By: Karl Gjellerup (1857-1919)

Die Weltwanderer by Karl Gjellerup Die Weltwanderer

Karl Gjellerup war Däne, schrieb hauptsächlich auf Deutsch und wurde 1918 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.Der Roman "Die Weltwanderer" spielt in Nordindien in der ersten Hälfte des vorletzten Jahrhunderts. Die Protagonisten sind ein weiser indischen Minister, ein deutschen Gelehrten und seine hübsche Tochter und ein skrupellosen Engländer, der ein Freund Lord Byrons war. Um das buddhistische Konzept der Wiedergeburt webt Gjellerup seine Erzählung um ein altes Manuskript, Thugs, Intrigen, Leidenschaft und wahrer Liebe.(Einführung von Hokuspokus)

By: Ludwig Fulda (1860-1939)

Book cover Aladdin und die Wunderlampe

Aladin ist ein junger Mann, der von einem Zauberer beauftragt wird, eine Öllampe in einer magischen Höhle zu finden. Nachdem der Zauberer ihn zu betrügen versucht, behält Aladin die Lampe für sich. Er entdeckt, dass in der Lampe ein Geist steckt, der die Wünsche des Lampenbesitzers erfüllen muss. Mit Unterstützung des hilfreichen Geistes wird Aladin reich und mächtig und heiratet die schöne Tochter des Sultans. (Zusammenfassung von Wikipedia)

By: Max Liebermann (1847-1935)

Book cover Die Phantasie in der Malerei

Max Liebermann gehört zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Impressionismus und war Kopf der Berliner Secession.1903 erfolgte eine erste Veröffentlichung als Professor der Akademie der Künste unter dem Titel Die Phantasie in der Malerei. Hierin lehnte er Gebilde, die nicht auf die Anschauung eines Wirklichen zurückgingen, kategorisch ab. Bei der Malerei sei das Sujet im Grunde gleichgültig, es komme auf „die den malerischen Mitteln am meisten adäquate Auffassung der Natur“ an. Damit lehnte er die junge Bewegung der abstrakten Kunst, insbesondere den Expressionismus, entschieden ab...

By: Alexander Lange Kielland (1849-1906)

Schnee by Alexander Lange Kielland Schnee

Als Johannes an Ostern mit seiner Verlobten Gabriele seine Eltern besucht, kommt es zu Spannungen zwischen seinem Vater und Gabriele. Der Vater, Daniel Jürges, ist ein einflussreicher Priester und ein überzeugter Gegner der modernen Ansichten, die einen kritischen Standpunkt der Kirche gegenüber vertreten. Für den Vater ist klar, dass Johannes seinem Beispiel folgen und ebenfalls Prediger werden wird, während Gabriele fest davon überzeugt ist, dass Johannes das nicht will.(Zusammenfassung von Jessi)

By: François VI. de La Rochefoucauld (1613-1680)

Sätze aus der höhern Welt- und Menschenkunde by François VI. de La Rochefoucauld Sätze aus der höhern Welt- und Menschenkunde

Sätze aus der höhern Welt- und Menschenkunde (Maximes) von La Rochefoucauld (1613 - 1680), veröffentlicht 1678; übersetzt von Friedrich Schulz (1762-1798), veröffentlicht 1798François VI. de La Rochefoucauld war ein französischer Schriftsteller und philosophischer Aphoristiker. Er gilt als der erste der französischen Moralisten.1658 begann La Rochefoucauld mit der Abfassung kürzerer aphoristischer Betrachtungen über die Natur des Menschen allgemein und die Verhaltensweisen der Angehörigen der adligen Gesellschaft im Besonderen...

By: Franz Moritz Wilhelm Marc (1880-1916)

Die Neue Malerei by Franz Moritz Wilhelm Marc Die Neue Malerei

Franz Moritz Wilhelm Marc (* 8. Februar 1880 in München; † 4. März 1916 bei Verdun, Frankreich) war ein deutscher Maler und neben Wassily Kandinsky Mitbegründer der Redaktionsgemeinschaft „Der Blaue Reiter“. Er gilt als einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland. Im März 1912 veröffentlichte Franz Marc im PAN (2. Jahrgang, No. 16) ein Artikel über die Neue Malerei, die als Kunstform des seelischen Ausdrucks dem Impressionismus (Darstellung der äußeren Erscheinung der Dinge) diametral gegenüberstand...

By: Heinrich Zschokke (1771-1848)

Der tote Gast by Heinrich Zschokke Der tote Gast

Heinrich Zschokke war in der ersten Hälfte des 19ten Jahrhunderts ein beliebter und viel gelesener Autor, der heute zu Unrecht fast vergessen ist.In Der tote Gast entwickelt sich vor dem Hintergrund einer halb vergessenen Gespenstergeschichte aus der Vergangenheit des Städtchens Herbesheim die zarte Liebesgeschichte zwischen der Fabrikantentochter Friederike und dem Oberleutnant Georg Waldrichs. Doch nicht nur die Fabel des toten Gastes überschattet ihre Liebe. (Zusammenfassung von Hokuspokus)

By: Peter Rosegger (1843-1918)

Waldheimat. Erzählungen aus der Jugendzeit - Erster Band: Das Waldbauernbübel by Peter Rosegger Waldheimat. Erzählungen aus der Jugendzeit - Erster Band: Das Waldbauernbübel

"Das Waldbauernbübel" ist nichts anderes, als eine Sammlung von Erlebnissen und Erfahrungen aus dem Jugendleben in der Waldheimat. Die Erzählungen sind in sehr verschiedenen Zeiten entstanden. Sie bleiben stehen wie sie gewachsen sind, doch habe ich ihre Formen und Launen noch einmal scharf unter das Gewissen genommen... (aus "Vorwort" von "Das Waldbauernbübel" von Peter Rosegger)

By: Josephine Siebe (1870-1941)

Kasperle auf Reisen by Josephine Siebe Kasperle auf Reisen

Ein Holzschnitzermeister entdeckt in einem alten Schrank ein echtes, lebendiges Kasperle, das fortan bei ihm und seiner Familie lebt, alle zum Lachen bringt und immer wieder Unfug und dumme Streiche anstellt - doch niemand kann ihm ernstlich böse sein. Aber ach, immer wieder zieht es Kasperle in die grosse weite Welt - dann reisst es aus und erlebt haarsträubende Abenteuer und Gefahren, trifft aber immer auch auf liebe Menschen, die es gern haben und ihm helfen auf seiner Reise durch Stadt und Land. (Zusammenfassung von bettine)

By: Carl Schmied

Der Korbmacher by Carl Schmied Der Korbmacher

Der Korbmacher oder vollständige Anleitung alle Korbgattungen, sowohl grobe als feine, zu machen und die letzteren durch allerlei Verzierungen, durch Beizen und Lacke, zu verschönern.Der Korbmacher ist der erste Teil des Buches Die Korb- und Strohflechtkunst und die Siebmacherei erscheinen 1843 in Weimar im Verlag B. Fried. Voigt.Die zugehörigen Abbildungen (Figuren) befinden sich auf dem Cover (im Format für eine DVD-Hülle).(Zusammenfassung von Carl Schmied und Wassermann)

Vom Gyps und vom Stucco by Carl Schmied Vom Gyps und vom Stucco

Vom Gyps und vom Stucco ist eine Anleitung zur Herstellung von Gypsfiguren, nebst benötigter Formen, sowie zur Imitation des Marmors mittels Gyps, nebst leicht begreiflich dargestellter Anweisung zur Verfertigung verschiedenfarbiger Gründe.Vom Gyps und vom Stucco ist der erste Teil des Buches Die Verfertigung der Gypsfiguren und des Gypsmarmors, für Maurer und Tüncher sowie die Darstellung der Kupferfiguren durch Galvanoplastik erschienen 1848 in Weimar im Verlag B. Fried. Voigt.Die zugehörigen Abbildungen (Figuren) befinden sich auf dem CD-Cover (im Format für eine transparente DVD-Hülle). (Zusammenfassung von Carl Schmied und Wassermann)

By: Rudolf Stratz (1864-1936)

Schloß Vogelöd by Rudolf Stratz Schloß Vogelöd

(auch Rudolph Stratz)Eine Herrengesellschaft trifft sich zu einer mehrtägigen Jagd auf Schloß Vogelöd. Einem der Gäste, dem Grafen Oetsch, wird nachgesagt, er habe vor einigen Jahren seinen Bruder erschossen. Die Witwe des Bruders, die wiederverheiratete Baronin Safferstätt, wird ebenfalls erwartet ... Die Ereignisse werden aus der Sicht der Gastgeber, des Ehepaars von Vogelschrey und der anderen Anwesenden berichtet.(Zusammenfassung von Hokuspokus)

By: Hugo Bettauer (1872-1925)

Stadt ohne Juden by Hugo Bettauer Stadt ohne Juden

In Wien hat man das Problem des Antisemitismus gelöst: Die Juden haben bis zum Ende des Jahres Zeit, Österreich zu verlassen. Die Menschen jubeln und der Bundeskanzler Dr. Schwertfeger ist der Held der Nation. Als Österreich wirklich endlich judenfrei ist, freut man sich zunächst darüber, doch zeigen sich bald die negativen Auswirkungen, als die Wirtschaft schrumpft, die Kultur verkümmert und ganz Wien in ein neues Biedermeier fällt. Vor diesem Hintergrund spielt sich die Liebesgeschichte ab zwischen Lotte und Leo, der Wien aufgrund seiner Abstammung verlassen muß...

By: Amalie Winter (1803-1879)

Book cover Leben und Schicksale des Katers Rosaurus

Der Kater Rosaurus muss von Geburt an viele kleine Abenteuer überstehen, bis hin zur Begegnung mit gefrässigen Zoolöwen. Amalie Winter ist das Pseudonym der Schriftstellerin Amalie Freifrau v. Groß, deren Mädchenname Amalie v. Seebach war. (Zusammenfassung von crowwings)


Page 4 of 7   
Popular Genres
More Genres
Languages
Paid Books