Books Should Be Free
Loyal Books
Free Public Domain Audiobooks & eBook Downloads
Search by: Title, Author or Keyword

Das blaue Fenster Novellen   By: (1866-1929)

Book cover

Das blaue Fenster Novellen by Hugo Salus is a collection of short stories that are deeply atmospheric and evocative. Salus has a knack for creating vivid imagery and richly textured settings that transport the reader to another time and place.

The stories explore themes of love, loss, and the passage of time, with a particular focus on the complexities of human relationships. Salus’ characters are multi-dimensional and real, grappling with their own inner conflicts and external struggles in a way that feels authentic and relatable.

One of the standout features of this collection is Salus’ prose, which is both lyrical and precise. His writing is elegant and engaging, drawing the reader in from the very first page and holding their attention to the very last.

Overall, Das blaue Fenster Novellen is a beautifully crafted collection that showcases Salus’ talent as a storyteller. Fans of literary fiction and short stories will find much to appreciate in this book, which offers a compelling and thought-provoking glimpse into the human experience.

First Page:

Das blaue Fenster

Novellen

von

Hugo Salus

Egon Fleischel & Co. / Berlin / 1906

Alle Rechte vorbehalten

Inhalt

Seite Pietà ..................... 1 Der Rächer ................ 57 Das Meerweibchen .......... 115 Der Spiegel ............... 173

Pietà

Ein einsames Kirchlein mitten im Walde hat immer etwas Verträumtes; es ist so, als hätten die Häuser der Menschen, deren Heiligtum es war, das Kirchlein verlassen, so daß es nun ganz allein zurückgeblieben ist, bis die Bäume des Waldes an seine Mauern hinanwuchsen; oder als wäre es, einsamkeitssüchtig und der Welt überdrüssig vom Tale heraufgeflogen, um fürder recht als ein Einsiedel hoch oben im grünen, stillen Forste zu träumen.

In solch einem Kirchlein vertritt dann die Waldfrömmigkeit und der Märchenzauber des Wanderers etwa mangelnden Glauben; und er kniet in dem Heiligtume ehrlich und wundergläubig wie ein Kind.

Ich habe im Sommer heuer solch ein einsames Kirchlein mitten im Hochwalde gefunden; es sah etwa wie eine kleine Dorfkirche aus, die sich aber seltsam genug an einen hohen und runden Turm anschmiegte: so daß es gleich den Anschein weckte, als wäre an einen alten Wartturm später die Kapelle angebaut worden. Ich war durch den schönen Wald wie immer in dem Gefühle gegangen, durch einen Dom zu schreiten, so daß ich lächelnd nunmehr das kleine Gotteshaus mitten in der Heiligkeit des Domes gewahrte... Continue reading book >>




eBook Downloads
ePUB eBook
• iBooks for iPhone and iPad
• Nook
• Sony Reader
Kindle eBook
• Mobi file format for Kindle
Read eBook
• Load eBook in browser
Text File eBook
• Computers
• Windows
• Mac

Review this book



Popular Genres
More Genres
Languages
Paid Books