Books Should Be Free
Loyal Books
Free Public Domain Audiobooks & eBook Downloads
Search by: Title, Author or Keyword

Der Mantel Eine Novelle   By: (1809-1852)

Book cover

In Nikolai Vasilievich Gogol's novella "Der Mantel," the author creates a vivid and haunting portrayal of 19th-century Russian society. The story follows the life of Akaky Akakievich, a lowly government clerk whose only pleasure in life is his work and his worn-out overcoat. When his prized possession is stolen, Akaky is plunged into a despair that leads to his untimely demise.

Gogol's writing is both humorous and tragic, painting a bleak picture of bureaucracy and social hierarchy in Imperial Russia. The character of Akaky is sympathetic and pitiable, eliciting both laughter and tears from the reader. The themes of class struggle, materialism, and societal indifference are skillfully woven into the narrative, leaving a lasting impact on the reader.

The novella's rich symbolism and allegorical elements add depth and complexity to the story, inviting readers to contemplate deeper meanings and themes. Gogol's sharp wit and keen observations of human nature shine through in this masterpiece of Russian literature.

Overall, "Der Mantel" is a powerful and thought-provoking work that continues to resonate with readers today. Gogol's timeless exploration of the human condition and societal injustices makes this novella a must-read for anyone interested in classic literature.

First Page:

[ Anmerkungen zur Transkription:

Im Original gesperrt gedruckter Text wurde mit = markiert. Im Original kursiv gedruckter Text wurde mit markiert.

Schreibweise und Interpunktion des Originaltextes wurden übernommen; lediglich offensichtliche Druckfehler wurden korrigiert. Eine Liste der vorgenommenen Änderungen findet sich am Ende des Textes. ]

DER MANTEL

Eine Novelle von Nicolaj Gogol

Ins Deutsche übertragen von Rudolf Kassner

Im Insel Verlag zu Leipzig

In einer Ministerialabteilung besser ich nenne sie nicht, denn es gibt nichts Empfindlicheres als unsere Beamten, Offiziere und Kanzlisten. Heute fühlt wirklich schon jeder Privatmensch in seiner Person die ganze Gesellschaft beleidigt. Da soll neulich der Bericht eines Polizeihauptmannes ich weiß nicht mehr aus welcher Stadt vorgelegen haben, worin dieser breit ausführt, daß die kaiserlichen Verordnungen allenthalben nichts mehr gelten und der geheiligte Name eines Polizeihauptmannes mit unverhohlener Verachtung ausgesprochen werde, und zum Beweis legte er dem Bericht einen dickleibigen Roman bei, allwo auf jeder zehnten Seite ein Polizeihauptmann in völlig betrunkenem Zustande erscheint... Continue reading book >>




eBook Downloads
ePUB eBook
• iBooks for iPhone and iPad
• Nook
• Sony Reader
Kindle eBook
• Mobi file format for Kindle
Read eBook
• Load eBook in browser
Text File eBook
• Computers
• Windows
• Mac

Review this book



Popular Genres
More Genres
Languages
Paid Books